Konvektionsluft

Was versteht man unter Konvektionsluft?

Luft wird von unten durch den Kaminofen angesaugt, erwärmt sich am Gerät beim Hochsteigen und kommt oben als Warmluft (= Konvektionsluft) in den Aufstellraum. Man spricht synonym von Konvektionsluftgeräten, Warmluftgeräten oder Schwerkraftgeräten.

Vorteilhaft ist die natürliche Konvektion ohne Gebläse: es ist kein Strom notwendig, es gibt weniger bewegliche Teile, die dem Verschleiß unterliegen und vor allem keine Geräuschentwicklung.

Kaminöfen arbeiten in der Regel mit ca. 30 % Strahlungswärme und 70 % Konvektionsluft.

Die Kombination von Strahlungs- und Konvektionswärme des Kaminofens ist vergleichbar mit den Gegebenheiten in unserer Natur.