raumluftunabhängig / DIBt zugelassen

Was ist ein Außenwandanschluss?
Bei einem Außenwandanschluss wird die Verbrennungsluft für die Feuerstätte von außen zugeführt. Man spricht auch von einem externen Luftanschluss bzw. von raumluftunabhängigem Betrieb.

In welchen Fällen sollte ein Kaminofen raumluftunabhängig betrieben werden?
Üblicherweise wird die Verbrennungsluft eines Kaminofens dem Aufstellraum entnommen. In folgenden Fällen sollte die Verbrennungsluft jedoch von außen zugeführt werden und damit die Feuerstelle raumluftunabhängig betrieben werden:

– wenn es sich um eine besonders dichte Gebäudehülle handelt und daher kein ausreichender Luftwechsel für die Feuerung zur Verfügung steht. Dies ist besonders bei modernen, energiesparenden Gebäuden der Fall.
– wenn eine kontrollierte, mechanische Wohnraumlüftung vorliegt

Was bedeutet DIBt zugelassen?
Das Deutsche Institut für Bautechnik (kurz: DIBt) vergibt für raumluftunabhängige Feuerstellen bauaufsichtliche Zulassungen. Diese Feuerstätten werden nach mechanischer und thermischer Belastung auf Dichtheit getestet und müssen eine selbsttätig dicht schließende Türe aufweisen. In Deutschland ist  bei raumluftunabhängigem Betrieb die Zulassung durch das DIBt notwendig. Die zugelassenen Austroflamm Modelle können Sie jeweils auf der Produktseite erkennen (Daten für den Schornsteinfeger/DIBt zugelassen). Sie können auch in jeder Produktkategorie nach « DIBt zugelassen » filtern und sich alle zugelassenen Modelle anzeigen lassen.

Welche Austroflamm Modelle sind mit Außenluftanschluss ausrüstbar?
Alle, außer G1 und Wien. Eine Übersicht über die einzelnen Modelle finden Sie in der Tabelle Außenluftanschluss.pdf (hier klicken).

Wie sollte der Außenwandanschluss durchgeführt werden?
Der Anschlussdurchmesser darf nicht reduziert werden. Außerdem sollte mit so kurzen Leitungen wie möglich angeschlossen werden.

Tabelle Modelle mit Außenwandanschluß